Entgegen einseitigen Angaben in der Presse zur Corona Demo 20 Juni 2021

Thomas Repp/ Juli 4, 2021/ Allgemein/ 0Kommentare

Am 20. Juni 2021 fand in der Kleinstadt Buchen eine Demonstration/ Kundgebung mit dem Titel für  Buchen steht auf, Corona-Demo + Presse

statt,

Siehe Anlage:

keine Impfpflicht, auch nicht für Kinder, usw., mit Vorträgen und Unterhaltung, was einige Personen einer gewissen Schicht wohl nicht akzeptieren wollen und wie üblich Transparenz, Wahrheiten, verschleiern oder verhindern wollen.

Ein ehemaliger Kripobeamter gab sich danach bei seinem Leserbrief in der Presse leider nicht richtig zu erkennen.

Kripo Leserbrief wegen Corona, fair ist wohl anders + Aw

Das ist sicher wieder typisch.

Kann man von der Elite nahe stehend Befangenen und Unobjektiven, dann unbefangene Verbreitungen erwarten?

Er greift einen Anwalt an, der sagt, wer sich nicht an Gesetze und Recht hält, gehört quasi bestraft. Und sowas kommt von einem ehemaligen Justiz-Beamten, der wohl wie viele nicht erkennen kann oder nicht erkennen will, was Unrecht ist.

Was soll man davon halten, auch andere Angaben entsprechen sicher nicht der Rücksicht und Tatsache.

Die Angaben des Leserbriefeschreibers, Widerspreche ich: siehe Mein Anschreiben dagegen an die Presse welche bisher nicht veröffentlicht werden. Das liegt wohl am Einfluss, der Behörden, Freunde der Presse, Redaktion, Die volle Transparenz zu verweigern oder nicht darstellen zu wollen . Dies erleben wir fast täglich im Umgang mit der Justiz und Behörden, wenn man gegen diese Einspruch, Beschwerden oder klagen einreicht, berufen die sich auf höheres Recht.

Grundrechte, Gesetze, Regeln und Anstand für eine grenzenlose Demokratie und Gerechtigkeit ist der Elite wohl fremd.

vollständiger Corona Leserbrief an die Presse , Corona Leserbrief, Offener Brief zu Artikeln, Buchen steht auf, GG und Demo, in der RNZ vom 21 – 24.06.2021

Offener Brief vom Bürger, Thomas Repp, 74722 Buchen, Mitglied im Verein Justiz-Opfer e.V.

Den Ausführungen des Herrn Dietrich, u.a. stimme ich zur Sache nicht zu und muss Herrn Sven Jeschke Recht geben.

Wer traut sich dann  gegen Übermächtige, Listige, Kriminelle oder Chefs..?……………………….

Wer steckt hier in welchem Korsett (Einflüsse, Geld, Macht, o.a.) , 

Abgestempelt? Nicht jeder der heute auf seine Rechte beharrt ist ein Querulant, sagte Ex- Justizminister Herr Maas. 

Wer sich gegen erlittenes Unrecht versucht zu wehren, ob es auf der Straße passiert oder noch schlimmer von der Obrigkeit, kann nach langjährigen Erfahrungen belegt werden, DER oder die Gruppe wird dementsprechend schlecht oft dargestellt, was wohl Absicht einer gewissen Gesinnung, mit auch schändlichen Mitteln zur Machterhaltung oder oft des Machttriebes bis zu Korruption der Elite führt. Beweise dazu liegen mir genügend vor, nur traut sich oft nicht jede Presse immer darüber investigativ zu berichten, weil sie wohl auch aufpassen muß, was & wen sie damit trifft.

Einseitige, unwahre Berichterstattungen statt Objektivität?

Vor allem finde ich es von Herrn Dietrich nicht fair, daß Er sich nicht wirklich ganz zu erkennen gab. Meines Wissens war er bei der Kripo, ist Justizanhängiger. Muß man von abhängigen Personen, unabhängige Meinungen erwarten?

Bevor Er (o.a.) über die Aussage des Anwaltes bei der Demo lästert, sollte er erst mal bitte an seine Dienstpflichten  und seiner Amts- Kollegen denken, ob er selbst und seine Kollegen irgendwie wohl nachgeschaut oder erledigt hat es ob er ihm gemeldetes Unrecht und Straftaten im Amt duldet. Meines Wissens ist /war Herr Dietrich bei Weißen Ring, welcher normalerweise auch bekannt  für Recht und Ordnung zu sorgen hätte und wohl Mißstände angehen müßte.

 

Verfassungs- untreue Zustände in der Justiz & Ämtern wurden mir bundesweit von vielen anderen Fällen berichtet.
Deswegen hat der Rechtsanwalt welcher bei der Demo Recht in so weit, wenn er sagt; Wer sich nicht an Gesetz, Recht, Regeln, Ordnung und Amtspflichten hält, der gehört bestraft. Dem Rechtsanwalt pflichte ich „so bei dieser“  Aussage bei, besonders wenn die unantastbare Elite meint, sie braucht sich nicht an die Amtspflichten, Regeln und Gesetze zu halten,“ haben ein höheres Recht“, lügen, machen was sie wollen und was ihnen nicht passt machen Sie passend und betrügen, ruinieren oft Opfer & Bürger, was mir in 26 Jahren tausendfach als Unfall-Folge selbst passiert ist und der Rechtsstaat als solcher überhaupt „nicht erkennbar“ ist.  Was ist das bitte? 

Oberschicht- Kriminalität und deren Treiben und Tun scheint wohl doch oft feudaler Reichsherrn- Art zu sein, oder?
Oberschicht- Elite- Ämter- Justiz-Kriminelles*, kommt als Tabu für mich nicht mehr in Frage. *0- Toleranz sagt Söder.
Die Meinungsfreiheit wird durch verschiedene Institutionen oft indirekt beeinflusst und verhindert die Transparenz.

*2. Innenminister, Strobl & Seehofer (ausgerechnet C- Parteien) sagten; Wer gewalttätig* und böse ist, der muß bestraft werden. Sie sagen, egal wo Böse, Gewalttätige, tätig sind, werden diese verfolgt, weichen aber der Wahrheit oft aus.

Warum geschieht das meist nur bei und in der Bürgerschicht und nicht in der oft lukrativ betrügenden Oberschicht?

Warum wird „stumpfe Gewalt, Betrug, etc., was durch, Richter’in, Staatsanwaltschaft und auch in anderen Ämtern“ mit wohl dort oft bandenmäßiger-organisierter*-Kriminalität sicher geschieht, nicht bekämpft und meist nur unten?

Welcher Beruf ist ehrbar:  Justiz /Juristen oder Dachdecker.
Antwort, jedenfalls der Dachdecker, denn der arbeitet schwindelfrei.

Falsche Darstellungen, Halbwahrheiten, Ignoranz, Macht und Gier, besonders von der Obrigkeit, Richtern, richten oft   große Schäden am Volk / beim Bürger an, die wenn sie auch „christlich“ waren oder gewählt haben sich abwenden müssen, man denke mal an die Betrügereien, wie bei: Intensiv-Betten, Corona-Tests, Impfpflicht durch die Hintertür, Inzidenz- Faktor, Masken-Betrügerei, u.v.a. Skandale, wie bei Banken, Diesel, Wirecard. Das spaltet Bürger und treibt die wohl zunehmend auf die Straße, weil man das nicht mehr länger dulden oder so wählen kann. Protest für seine Rechte zu wagen ist für Bürger in einer „Stadt“ sicher einfacher als auf den scheinheiligen-christlichen-Hinterland.  

Herr Dietrich, sollten Ihre Justiz- Kollegen und die in Ämtern, „erst mal Vorbild sein“ und sich Alle an die Gesetze, Eid, Rechte, Regeln und Pflichten halten „und selbst Verfassungstreu sein“ und den Missbrauch nicht vertuschen. Kirche! 

Die Erlebnisse seit dem unschuldigen  Unfall, mit Justiz, Ämtern, Versicherungs- Ärzten, BG, sind leider hochkriminell, wenn & weil die Opfer oft zum Betrüger gemacht werden und Täter- RA durch die Justiz zum Opfer gemacht werden, Beweismittel falsch ausgelegt werden, Opfer- Beweismittel bei der Justiz verschwinden, oft Prozessbetrug durch die Justiz begangen wird, Protokolle nicht ordentlich sauber geführt werden, Protokolle gefälscht werden, Protokollteile gelöscht werden welche für die Opfer relevant wären, Lügen der Justiz-Gerichts- befreundeten Anwälte welche  z.B. zuvor im Justiz-Ministerium gearbeitet haben ständig ungeprüft übernommen werden, wie die Anamnese nicht fair berücksichtigt wird, u.v.a. und die Opfer/ Bürger ständig andere Nachteile von der Justiz als Prügel bekommen. Fair?

Wenn / weil die Obrigkeit der Wahrheit auch oft nicht in die Augen sehen* will, werden gewünschte Urteile für die Justizfreunde, Ämter, Prominente, Reiche, Konzerne, unserer Erfahrung nach oft dort im Dunkeln gedealt und ohne*  mündliche Verhandlung, ohne rechtliches Gehör* zugestellt. Eine Waffengleichheit oder Hilfe der Justiz, Fehlanzeige.

Deshalb ist im Namen des Volkes, Gerechtigkeit für alle das höchste Gebot und Pflicht. In der Charta der Grundrechte der Europäischen Union, GRCh Art. 47 heißt es: >  jede Person die in ihren Rechten oder Freiheiten verletzt wurde, hätte in der Sache das Recht innerstaatlich # eine „wirksame“  Beschwerde zu erheben, auch wenn Personen* in amtlicher Eigenschaft (Behörden/Gerichte/Richter, Chefs) so gehandelt haben. Wer nun tatsächlich versucht sein Recht einzuklagen, scheitert sicher oft  an der Justiz & Gutachterei, die wohl oft ein Puffer ist. (# die Stelle gibt es aber nicht)
Feststellung:  die unantastbare Elite verschafft sich bei Gelegenheit eigene rechtsfreie Räume und stellt sich selbst *über‘s Gesetz

Art. 17 EMRK, Verbot des Missbrauchs der Rechte und andere die oft wohl von Amtswegen verletzt werden

Jahrzehntelange Feststellungen und Sachvortrag als unschuldiges Unfallopfer, Behandlungsfehleropfer, Justizopfer.
Ich bin kein Corona-Leugner, kein Querdenker und nicht gewalttätig, mag keine Gewalt*, etc., ich bin ein Klardenker.

Herzlichst in Sorge für den Rechtsfrieden und Rechtssicherheit, Gleiches* Bürger-Recht gegen höheres Amts-Recht! Buchen, Thomas Repp, ehrenamtlicher geschäftsführender Vorstand, Justiz-Opfer e.V., Mitglied bei bundesweiten Unfallopfervereinen und anderen Vereinen welche gegen erlittene Unrechte für die Bürger und Opfer kämpfen.

Wie Herr Sven Jeschke würde ich ihnen & co* gern doch Mißstände und Wahres im Dialog sagen, wenn Sie bereit wären?

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Ende des offenen Briefes an die Presse.

Die Angaben entsprechen der Tatsache und Sachlage und Erfahrungen Und widersprechen den Angaben im Leserbrief In der Presse des sicher befangenen Nachbarn, des ehemaligen- Kripo-Beamten und solchen Artikeln.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.