Thomas Repp/ Mai 15, 2019/ Allgemein/ 0Kommentare

Experten berichten von der maroden deutschen Justiz die am Abgrund steht.

Norbert Blüm Staranwalt Rolf Bossi der Vorstand des Richterbundes Jens Gnisa und Richter Patrick Burow berichten in Ihren Büchern von der maroden deutschen Justiz, die am Abgrund steht.

Im Namen des Volkes wünscht sich der Verein,
dass sie Selbstkontrolle der Justiz sofort aufhört,
die Richter’innen nicht mehr Opferfeindlich handeln,
nicht weiter Justiz-paranoid den Opfern die beantragten Ermittlungen zu verweigern,
die Beweise  & Rechte den Opfern vereiteltverweigert,
den Opfern von Gewalt, Unfällen, Betrug und Behandlungsfehlern keine Prozesskosten bei Ihrer Klage aufbrummt um die Opfer finanziell vollends zu ruinieren und
nicht Ihre – Freunde der Versicherungen, Konzernen, Juristen- Status  und Prominente oder Geldige bevorteilt
und vorallem dass alles auf Video- aufgenommen wird,
weil wir vermehrt feststellen,
dass bei der Justiz man glaubte es kaum,
dort Beweismittel der Opfer oft verschwinden und
Protokolle nicht das hergeben wie es sein müßte,
und nachfolgende Leser / Richter denken (müssen), dass alles ok wäre,
aber da viel wichtiges was den Opfern zu Ihren Rechten verhelfen würde, das fehlt oder wird verdreht von der Justiz dargestellt,
Opfer werden oft als Betrüger behandelt und entrechtet und entwürdigt.

Teuflisches hätten wir bei Gericht nicht erwartet,
so ein satanisches Treiben von dreisten Juristen & Gutachtern,
welche sicher dem lukrativen wirschaftlichen Dienen,
statt den objektiven wissenschaftlichen.

So sind unsere viele jahrzentelangen bundesweiten Erfahrungen.

Schämt euch, denn die Fiesen unter den Juristen & Gutachtern verhageln den Guten die es noch gibt die zustehnden Ehre.

Wir fanden aber mehr schlechte Gutachter und sehr schlechte Richter’innen bisher und sehr selten einen guten anständigen Richter.

Wenn ein Zug in die falsche Richtung geführt wird,
dann sind alle Stationen falsch.
Franz Josef Strauß Ex. MP. Bayern

wenn Juristen Anstand und ein gutes Gewissen hätten, hätten wir hier nichts zuberichten.

Solche Unwesen als Richter’innen dürften nicht über Menschen richten.

Vor allem würden wir uns wünschen, wenn sich die Justiz an für Bürger geltende Gesetze, Ihr Berufs-Gebot halten würden,
aber weil sie sie es nicht machen,
handeln sie gegen die Verfassung, gegen die Gesetze,
an sie sie eigentlich verpflichtet wären und sind dann,
eben Betrüger im Amt mit Missbrauch und eben nicht unantastbar,

Ihr wie die Reichsherrn handelnden von der Nachkriegs- Nazi- Justiz- Rosenburg ausgebildeten Richter, seid weg vom menschlichen Verstehen und Handeln.

Bei Richtern und in der Justiz-Politik und bei MP der Länder und der BK- A. Merkel oder die sich christlich nenen, haben wir bisher keinen als Menschen getroffen sondern meist UN-Wesen, sondern die, die uns gelehrte Rechts-Kunde, die Rechtssicherheit und die Gleichheit, die primären Opferrechte und Gesetze auslegen (deshalb wohl als Rechtsverdreher ugs) wie sie es wollen meits verweigern und Prozesse willkürlich und rechtsbeugend gestalten
und sich abschirmen lassen und die Medien nehmen sicher lieber hoch-bezahlte Werbeblöcke statt sich an die Hoch- brisanten Justiz- Fehler und dem betrügerischen Justiz- Gutachter- Clan zu trauen & aufzudecken.

So sind unsere jahrelangen Erfahrungen leider.

EX- BPräs.. Herr H. Köhler „sagte einst: So etwas tut man nicht“

und EX BPräs. Herr W. Scheel sagte einst: Kehrt zu Anstand zurück.

Wohl weil die massige Opfer- ruinierende Justiz somit durch geschütztes betrügerisches Handeln von kriminellen, dreisten Richter’innen, mit der Zeit, wie die nicht für das Volk handelnde Politik dafür verantwortlich sind, für immer mehr Proteste und Protestwähler und nicht die betrogenen oder durch Justiz-Betrug aufgebrachten Bürger des Volkes.

Rechtsmissbrauch durch bisherige Politik- Justiz- Herrschaft mit Konzern- Lobby als wohl oft begünstigte Wirtschaftskriminalität, Auswüchse des Kapitalismus bis in die Justiz und Amtsstuben.

EX – hohe BVerfG- Präsident a.D  Herr Papier

Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts Professor Hans-Jürgen Papier (75), von 2002 bis 2010. Quelle: Bild  11- 2018 
Höchster Richter A.D. warnt „Der Staat setzt Recht nicht durch!“  

Er warnt die Politik eindringlich vor der Erosion des Rechtsstaats
auch
weil sich der Staat selbst allzu oft nicht an seine Regeln und Gesetze hält beziehungsweise diese ignoriert.

Papier zu BILD:
„Es kann nicht mehr darauf vertraut werden,
daß der Staat sich ans Recht hält –
die normalen Zwangsmittel reichen offenbar nicht.“

und EX – hohe BVerfG- Präsident a.D Herr Kirchhoff,
siehe RNZ 15.04.2019 auf der Titelseite Paul Kirchhof kämpft für den gerechten Staat,

Paul Kirchhof beim RNZ-Forum

„Keiner darf die Hoffnung auf einen gerechten Staat verlieren“

Es ging um die Auswüchse des Kapitalismus

Auszug: RNZ 15.04.2019

Der große Jurist beruft sich dabei auf das Grundprinzip der Verfassung
und auf den Artikel Eins des Grundgesetzes:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“.

Chancengleichheit.
Kein Mensch dürfe aus dieser Rechtsordnung entlassen werden.
Die Trennung von Freiheit und Verantwortung nennt Kirchhof „unverantwortlich“.
Notwendig ist auch eine wertende, moralische Bilanz
Es ist eine gute Sache,
wenn ein kompliziertes System transparent dargestellt wird“.

O.-verw Gerichts- Präsident, Unrecht bei Gerichten,

wie andere Richter sprechen auch vom Zerfall der deutschen Justiz,
weil sich der Rechtsstaat selbst nicht an die geltenden Gesetze & Verfassung wie dem Opferschutz hält.

Siehe auch ehemalige Richter die Mißstände in der Justiz veröffentlichten, aber wohl einen Maulkorb von der Justiz bekamen.

Richter wird übel über Ihre Urteile, Frank Fahsel

Alarm: AAAA. stellt unser Verein fest die wir stattlich Mittel brächten um die Justiz zu überwachen mit unseren Prozesserfahrungen, hier müßte man ausmisten und keinen Juristen- Bundestage, keine Juristen _Landtage wählen, weil diese wie wir feststellen eben wohl nicht auf der Seite des Volkes sind und nicht die Vielfalt des Volkes bei der Demokratie und Gewaltenteilung sichert,

—– es folgt, ein Auszug der Papst- Rede im Sinne der Gerechtigkeit & Menschlichkeit im Bundestag 2011 ——

Im ersten Buch der Könige wird erzählt, daß Gott dem jungen Herrscher König Salomon bei seiner Thronbesteigung eine Bitte freistellte.      Er bittet: „Verleih deinem Knecht ein hörendes Herz,
damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht“ (1 Kön 3,9).

Wir haben erlebt, daß Macht von Recht getrennt wurde, daß Macht gegen Recht stand, das Recht zertreten hat und daß der Staat zum Instrument der Rechtszerstörung wurde – zu einer sehr gut organisierten Räuberbande, die die ganze Welt bedrohen und an den Rand des Abgrunds treiben konnte.

Dem Recht zu dienen und der Herrschaft des Unrechts zu wehren ist und bleibt die grundlegende Aufgabe des Politikers.

Wie können wir zwischen Gut und Böse,
zwischen wahrem Recht und Scheinrecht unterscheiden?

Quelle: https://www.bundestag.de/parlament/geschichte/gastredner/benedict/rede/250244

—— Ende des Auszuges der Papst- Rede im Sinne der Gerechtigkeit & Menschlichkeit und wünschenswert —–

zu ScheinRecht von Oben da die Realität leider meist anders ist:

Katarina Barley SPD, Bundesjustizministerin: sagte
„Ich will, dass dieser Satz:
‚Wer Recht hat soll auch Recht bekommen!‘
für die Kleinen wie für die Großen gilt.“

Aber unseren Verein einladen und die Wahrheit hören will Sie & Andere in Ministerien leider nicht, warum wohl. Auch Medien rühren sich nicht.

Man kann alle Leute einige Zeit, einige Leute alle Zeit,
jedoch niemals alle Leute alle Zeit zum Narren halten  
(Abraham Lincoln)

Anmerk des Vereins Justiz-Opfer e.V., als erfahrene Gruppe des Volkes der man zuhören & helfen müßte: aber man will uns da Oben nicht sehen oder hören und nichts sagen lassen. Warum wohl?

Unser Justiz- und Sozial- System ist sicherlich nicht schlecht, aber es gibt wohl Schlechte (Typen) im System.

Um das Schlechte aufzuzeigen und fair angehen zu können haben sich Justizopfer zusammen getan.

Hass, Wut und Gewalt oder Protestwähler sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Warum wohl?

Siehe hierzu den uns zugesendeten sicher wissenschaftlichen Kommentar: 

Wir brauchen einen Spiegel des Volkes und nicht nur Juristen in allen oberen Gremien, was nicht heißt dass wir etwas gegen Juristen hätten, wenn die ordentlich handeln.

Siehe auch wenn Juristen & Gutachter z.B. betriebsblind krank sind / werden

Im Namen der Opfer der Justiz, Gewalt, Betrug, Behandlungsfehlern wünschen wir  und nur was uns wirklich gehörte zurück, dass Richter’innen sich an die Gesetze & Opferrechte halten und diese auch wirklich gewähren, Ihren Pflichten voll erfüllen, erst dann sind sie unantastbar, ansonsten eben nicht und die Rechtssicherheit gewähren von anständigen Juristen.

Macht braucht wirksame Kontrolle durch uns, weil die Gewaltenteilung eben meist nicht funktioniert.

Feststellungen & Sachvortrag

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*