VgR hat neue Vorstände

Thomas Repp/ September 8, 2020/ Allgemein/ 0Kommentare

Unser Verein für Justizopfer beglückwünscht die neuen Vorstände des Vereins gegen Rechtsmissbrauch (VgR), Dr. Völkl und Herr Heinzl.



NEUER VORSTAND!

Nach festgestellten und nachvollziehbaren langen und schweren Sabotagen, Intrigen und Lügen vom Maier, Schuchardt und Rummer und deren Hetze und Missbrauch von Mitgliedern und deren Daten und Adressen, auch durch unrechtmäßigen Besitz von Vereinseigentum, konnte trotzdem der bisherige eingesetzte Notvorstand* Dr. Völkl unter sehr schweren Bedingungen, die außerordentliche Mitgliederversammlung für die Wahl der beiden vertretungsberechtigten Vorstände durchführen.

Saboteure verschafften sich teils mit Gewalt Zutritt zu der Mitgliederversammlung, ohne sich richtig zu legitimieren, ohne angemeldet zu sein, ohne Mitgliedsbeiträge bezahlt zu haben, ohne sich an die Corona- Regeln zu halten und störten gemein.

Deshalb musste nach der Wahl der beiden Vorstände wegen Zeitüberschreitung der Saal-Miete nach mehreren Stunden die Versammlung leider unterbrochen werden.

*Der Notvorstand Dr. Völkl wurde nach dem Ausscheiden aller beiden  bisherigen vertretungsberechtigten Vorstände, auch selbst von Maier, Rummer, Heinzl gemeinsam als Notvorstand vorgeschlagen.

Danach haben Maier und Rummer sabotiert, dazu kamen dann noch Schuchardt und anderer Personen, wie wir feststellen konnten.

Unser Verein hatte lange Zeit als Ansprechpartner den ehemaligen Schriftführer Rummer in seinem eigenen Strafsachen gegen die Justiz unterstützt, in dem Glauben dass er ein wirkliches Justizopfer gewesen wäre.  Seine Kollegen aus diesem Verein hatten das zuvor niemals gemacht sagte er. Unser Einsatz für ihn war zu schade, er hat sich das nicht verdient.

Unsere Bemühungen & Wissen, ein stärkeres Bündnis für Justizopfer zu schmieden, wurden von den Herrn Maier und Rummer schwer ausgenützt und erschüttert.

Wir mussten im Nachhinein feststellen,
dass diese Herrn sehr oft unwahre Angaben machen,
selbst die Justiz anlügen,
sich zu unrecht als vertretungsberechtigte Vorstände oder als gewählter Kassenwart, oder als gewählter Kassenprüfer ausgegeben haben, ohne dass diese  amtlich eingetragen worden sind und auch durch die Konstellation des handlungsunfähigen Vereins hinfällig sind / waren
und auch noch eigene Adressen nicht der Wahrheit entsprechen,
keinen Nachweis über verminderte Mitglieds-Beitragszahlungen vorzeigen/nachweisen,  
 (der verstorbene erste Vorstand hätte das angeblich gewusst. Anmerk: dass müsste aber auf dem von ihnen gestohlenen Vereins-PC gespeichert sein, welche die Saboteure seit dem Raub/Diebstahl/unzulässiger Übergabe, nicht an den gesetzlichen Notvorstand Dr. Völkl herausgeben wollen),
die Vereins-post an eine Fake-Adresse geleitet haben,
nicht von kriminellen Handlungen und Lügen wohl zurückschrecken.

Kann man solche Personen in so einem Verein als Vorstand für Mitglieder die Hilfe und Strukturen ändern wollen etwas anständig erreichen wollen wirklich gebrauchen?
Wohl kaum, da fehlt es Anfang sicher schon an Glaubwürdigkeit.

Solche Personen dürfen/dürften niemals in einem Verein gegen Rechtsmissbrauch sein, weil sie wohl selber Straftaten begehen, begangen haben und auch noch den Verein in ihre Gewalt bringen wollen, wie wir nach unseren vielen Feststellungen vermuten können, diesem Verein für ihre persönlichen Zwecken wohl missbrauchen wollen/ wollten. 

Die alten bisherigen erweiterten Vorstände des Vereins gegen Rechtsmissbrauch (nicht vertretungsberechtigten),  haben bisher stillschweigend wie wir erfahren haben, größere Geldbeträge durch Veruntreuungen vom ehemaligen Vorsitzenden gedeckt, nicht gemeldet oder anderweitig sich damit wohl Vorteile verschafft.

Die beiden neuen vertretungsberechtigten Vorstände welche jetzt in der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins gegen Rechtsmissbrauch gewählt worden sind,
sind alle beide unbelastet,
von den bisherigen Vereins-Missständen der alten Vorstandschaft.

 Feststellungen und Sachvortrag.



Deshalb wünschen wir der neuen Führung des Vereins gegen Rechtsmissbrauch mit den neuen Vorständen eine bessere Zusammenarbeit als wie bisher mit den uns zu spät erkannten Saboteuren Maier, Rummer, Schuchardt.  

Siehe auch zum Beispiel zum erforschen der Wahrheit:


https://www.justizgeschaedigte.de/?page_id=1135

https://www.justizgeschaedigte.de/wp-content/uploads/2020/07/Einladung-zur-Mitgliederversammlung-29-08-20-3-III-scaled.jpg

https://www.justizgeschaedigte.de/wp-content/uploads/2020/07/Einladung-zur-Mitgliederversammlung-29-08-20-4-IV-scaled.jpg

https://www.justizgeschaedigte.de/wp-content/uploads/2020/07/Einladung-zur-Mitgliederversammlung-29-08-20-5-V-scaled.jpg

https://www.justizgeschaedigte.de/wp-content/uploads/2020/07/Einladung-zur-Mitgliederversammlung-29-08-20-6-VI-scaled.jpg

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.