VGR Aufklärung da manche falsch verboten informieren

 Thomas Repp/  April 12, 2020/  Allgemein/  0Kommentare

Hinweis: Herr Maier ist kein legitimer Vorstand, kein Kassenwart, für den er Sich ständig ausgeben tut,

Sachvortrag Tatsachenvortrag

Betreff: VGR Aufklärung weitere weil hier Manche falsch und verboten Andere informieren

Maier missbraucht selbst Kündigung beim Verein gegen Rechtsmißbrauch.
Bei einer Kündigung in besonderen Fällen, ist diese wie jetzt an das Amtsgericht-Vereins- Registergericht in Frankfurt aus freien Stücken und reiflicher Überlegung zu richten.

Die Austretenden sollten eine Notiz dort anfügen, um nachrichtlich dann von dort den VGR Notvorstand Herr Dr. Völkl das wissen lassen, weil Er dies benötigt.

Einige Begründungen warum es im VGR soweit kam / kommen musste: (Klarheit der Tatsachen)


Wie immer ist es sehr mühselig, wenn es hier um die ganze Wahrheit geht.

Sie versuchten ihre Lage wie immer unrichtig darzustellen, auszuweichen, nicht sauber ausführlich zu begründen, weil das ihr wahres Gesicht sonst zeigen könnte. Das sind unsere sicheren vielfachen Erfahrungen mit Ihnen.

Diese unsererseits nötigen Handlungen, Vorgänge haben sicher ihren Ursprung mit dem kriminellen Einfluss ihrer Person und weiter bei ihren bereits per Email und Datenmißbrauch, Verboten, andere falsch beeinflußten Freunden.

Maier versucht ständig mit Unwahrheiten & Halbwahrheiten, Andere zu täuschen, beeinflußen.
Maier hat sehr viel Zeit verstreichen zu lassen und blockiert und behindert damit ein ordentliches Handeln, durch seinen Titelmißbrauch, Täuschungen, Amtsmißbrauch, usw..

  1. Maier hat in diesem Verein mehrfach Straftaten begangen und macht so weiter, will davon nichts wissen, obwohl er dezidiert oft darauf auch hingewiesen worden ist (auch seine Freunde im Verteiler die eigentlich nichts hier zu suchen haben, dies machen sie unerlaubt, Vereins-regel- schädigend) 
  2. Maier wurde im Laufe der Zeit oft auf seine erzeugten Missstände/ Missbrauch dezidiert hingewiesen und tut im E-Mail-Verkehr, AndereJustiz und Institutionen falsch informieren
  3. Maier will wohl mit seinem dreisten Handeln hier keine Sauberkeit & Ordnung rein bringen
  4. Grundsätzlich ist es sicher verkehrt wie sie bisher hier handeln, Herr Maier & co, besonders noch wenn Sie Justizopfer benutzen, betrügen und das noch dazu in einem Verein der gegen Rechtsmißbrauch sich nennt, der gegen Rechtsmissbrauch* ist, *den Sie mehrfach begehen, Das sie hier auch noch als Vorstand in der Art tätig sein wollen.
    Das ist doch nicht normal.
  5. Andere mögliche Gründe gegen Maier sind, da er wohl auch privat mit dem ungemeldeten Partner oder Freundin einen Nutzen hier davon suchen will oder hatten, daher den rechtlichen eingesetzten VGR Notvorstand Herrn Dr. Völkl zu sabotieren, blockieren, hinhalten, etc. wobei Sie schon seit Ende November 2019 genau wissen, daß Herr Dr. Völkl als Notvorstand einzig und allein dafür von der Justiz bevollmächtigt wurde, eine Mitgliederversammlung einzuberufen und Alle dazu notwendigen Maßnahmen/ Zusammenhänge in Verbindung  damit stehen und somit dem auch von Ihnen Folge zu leisten wäre.

    Alles andere (auch Sie als angeblicher Kassenwart) sind damit solange außer Kraft gesetzt.
    Das sollten Sie doch wohl verstehen können
     oder eher müßen.
    Ordentliche Vereins- Vorstände sollten / müssten ein solches Wissen & Anstand sicher haben.

    Deshalb steht nur Herr Dr. Völkl, alleine das Vereinseigentum zu, das heißt: das was in Ihrer Hand ist, wie der PC/Notebook mit den darauf befindlichen Dateien, Mitglieder-Adressen, Zugang zur Vereins-Webseite und anderes, ist offiziell Besitz von Dr. Völkl, und nicht von Maier
  6. Also liegt es damit an ihnen Herr Maier, dem rechtmäßigen Besitzer Herrn Dr Völkl dem Vereins- Notvorstand, das Eigentum des Vereins zu überweisen / zu übergeben.
    Sie nenen sich unrechtmäßig Kassenwart und geben sich falsch als VgR Vorstand aus.
     
    Damit haben sie sicher vorsätzlich rechtswidrig schon Behörden, Justiz und Firmen angeschrieben, getäuscht, Geschäfte abgeschlossen, Urkundenmissbrauch betrieben, Sraftaten also.

    Maiers Handeln war und ist sehr vereinsschädlich, vorsätzlich und sicher wissentlich.
    Wir können uns denken warum. Sie halten alles solange Sie können hin und alle Versuche daß Sie das legale rechtliche tun, ignorieren, umgehen sie möglichst, unterlassen sie.
  7. Ihre Darstellungen, bisheriges kriminelles Handeln, welches wir verfolgen können sind trügerisch / betrügerisch, was wohl die Justiz auch sicher feststellen wird / kann.

    Jetzt müßen wir leider öffentlich für VGR Mitglieder auf Nicht-Vereins- Webseiten, auf ihr unrechtmäßiges, rechtswidriges Verhalten hinweisen, auf einer Webseite die dem Verein VgR nicht gehört,
    weil Sie die Vereins-Webseite zu unrecht in ihrem Besitz halten und dem legalen / legitimen VgR Notvorstand nicht die Möglichkeit geben, auf das Vereinseigentum und die Webseite zuzugreifen.
    Ihre Straftaten müßen wir so auf Umwegen für Mg sagen.

    Maier & co., benutzen / nutzen unrechtmäßig in E-Mail-Verteiler, Personen und Behörden Daten, wozu sie Amtsmissbrauch/ Titel- Missbrauch, Betrug, sicher betreiben.

    Maier & co. informiert unrechtmäßig & verboten, Personen in ihrem E-Mail-Verkehr, welche rechtlich gar nicht benachrichtigt werden dürften, da sie in keinem Zusammenhang mit den gesetzlichen Vorstand / Notvorstand des Vereins VgR stehen und nicht über vorstandschaftliche Infos (die noch nicht) für die Mitglieder vorgesehen sind, gar nicht benachrichtigt werden dürften und das machen sie schon seit Monaten.
    Ohne Anstand.
    Maier & Co betreiben Datenschutzverletzungen, Datenmissbrauch, vereinsschädigendes Verhalten.

    Die E-Mails von Maier & Co, welche im Umlauf an unberechtigte Personen ergingen, also die Sie wissentlich falsch informierten, haben wir versucht in gutem auf ihre Fehler hinzuweisen, was uns bisher bei ihnen den Herrn, Maier & Co. und anderen nicht gelang und Sie uns unendlich Mühe kosten um das rechtens in Ordnung zu bringen.
    Maier & Co (oder einfältig beeinflusste) wollen die Wahrheit und Rechtmäßigkeit nicht akzeptieren und versuchen dieses bisher nur zu stören / zerstören. Warum wohl?

    Herr Maier hat eine Rechtsanwältin zu Unrecht angegriffen, bedroht und hat der Bank und der Justiz unwahre Tatsachen aufgetischtdas ist sicher kriminelles Verhalten
  8. Dezidierter Hinweis: Maier & Co. haben unrechtmäßig Personen die nicht im Vorstand des Verein gegen Rechtsmissbrauch (VgR) sind, unberechtigt informiert.

    Maier & co. hatten keinen Auftrag vom legitimen Notvorstand des Vereins in dieser Weise oder ähnlicher Weise tätig zu werden.
    Das ist / war sehr vereinsschädigend.

    Dr. Völkl ist alleine als legitimer Bevollmächtigter von der Justiz eingesetzt hier tätig zu werden oder bestimmt jemanden in seinem Sinne für den Verein für etwas zu seinem Auftrag zu erledigen.
     
    Alle anderen Personen haben keinerlei Funktion, haben kein Amt, kein Amtsanspruch.
    Maier tut sich vorsätzlich bewußt falsch ausgeben,verfolgt wohl ein schändliches Ziel.
  9. Maiers.kriminelle Strategien scheitern früher oder später an der Wahrheit und Zivilcourage.

  10. Aufgrund Maier & co. kriminellen Handelns, wo er nicht bereit ist, rechtmäßiges umzusetzen, dem Notvorstand des Vereins, Dr. Völkl das Vereinseigentum vollständig umgehend auszuhändigen wie es sich gehört, auch zum Vereinswohl ihm wirklich helfend mitzuarbeiten und nicht zu stören, nicht zu sabotieren. Rechtsmissbrauch von ihnen im Verein der gegen Rechtsmissbrauch ist paradox, vereinsschädigendes Verhaltenkriminell.

    Maier ignoriert alles was ihm nicht passt.

    Deshalb mussten / müßen wir zu den Mitteln der Wahrheit und des Widerstandes gegen Kriminelle leider gezwungener Maßen angehen.

    Maier verhindert weiter Herrn Dr. Völkl den Zugang zur Webseite des Vereins, VGR, wie auch anderes zur Mitgliederversammlung.

    Maiers Ausführungen und Darstellungen haben nichts mit Anstand, Gesetz, Recht, Ehrlichkeit usw. zu tun. Er hat es erst so weit kommen lassen.
  11. Auch die Mitglieder des Vereins wollen sie behindern, weil diese die Wahrheit über bisherige kriminellen Aktivitäten oder gedeckten Geldbewegungen der Altvorstände des Vereins, wie Trieflinger, Greb, dies von Maier nicht wirklich erfahren sollen. Das ist haftbar.

    Ihr Verhalten war & ist sehr Vereins-schädigend, uvm..

    Maier hat eine Kündigung als nicht legitimer Vorstand (Betrug) des Vereins akzeptiert,
    und das als angeblicher Kassenwart des Vereins, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist.
    Ein Hinweis hierzu noch, die wohl kriminelle Seite um Maier müßen wie bekannt wurde, von bereits kriminellen Geld- Bewegungen im Verein, geheimen Konten sicher gewusst haben und  Sie wollten dies den Mitgliedern des Vereins und wohl auch dem Finanzamt, etc. verheimlichen, wohl für ihre eigenen Zwecke dann nutzen.
    Was ist das bitte?
  12. Rechtliches: Soweit bekannt wurde, Sie Herr Maier, der sich weiter un-legal als Vorstand des Vereins ausgibt, waren mehrfach aufgefordert worden, über eine Frau Rechtsanwältin, die Herr Dr. Völkl wegen ihrer kriminellen Art und Weise einschalten musste, *** das Vereins Eigentum (seit längerer Zeit) umgehend an Herrn Dr. Völkl den Notvorstand herauszugeben. Herr Dr. Völkl ist legitim als einziger von der Justiz der Bevollmächtigte, sonst niemand.

    *** Dabei handelt es sich um die für die nötige Mitgliederversammlung benötigten Daten, Dateien
    , den PC/Notebook des Vereins, worauf diese zu finden sind, anderweitige Akten/Unterlagen wo Hinweise zu Mitgliedern zu finden wären oder sind, usw. und vor allem die Zugangsdaten für die VGR- Vereinswebseite.
  13. Anlagen dazu siehe in vorigen Beiträgen.

All dies ist unrechtmäßig un-legitim in ihren Händen Herr Maier und sie versuchen Legales zu verhindern, verweigern, vereiteln, zu unterlassen.
Sie haben noch eine Bringschuld, das VGR-Vereinsvermögen an Dr. Völkl sofort zu senden.

Werden Sie doch einmal anständig und vernünftig.
Dann bräuchten wir dies alles nicht, hätten das alles nicht gebraucht.

Mit freundlichen Grüßen, für Gerechtigkeit und endlich Herausgabe des VGR Eigentums an den rechtmäßigen Besitzer und Notvorstand Dr. Völkl