Regeln zu Hilferufen, Bitten, Anfragen an uns

SEHR GEEHRTE Damen & Herren

Vielen Dank für ihre Mitteilungen.
Da hier für die Bearbeitung ihrer Fälle ein gewisses Format vorliegen sollte, weil die Fälle oft von den Fakten die nötig sind abweichen und uns die allgemeinen Probleme der Justiz bestens bekannt sind, an welchen wir oft zu Unrecht scheitern ist folgendes nötig.

Wir sind ein Verein und  wollen HAUPSÄCHLICH die Strukturen von Mißbrauch der Rechte & Gesetze was die Justiz angeht ändern und am liebsten welche Richter, etc. kriminell gesetzwidrig handeln auffliegen lassen.

 Hinweis, UNSERE REGEL zu Hilferufen, Bitten, Anfragen sind,
siehe folgend unsere Bedingungen:

Anschreiben an Uns sollten nicht mehr enthalten, als wie folgt:  

  eine gewisse Steno-Form, Betreff, Anliegen, keine Anlagen oder Links etc.

Anlagen oder Links öffnen wir nicht mehr, da wir hier schon schlechte Erfahrungen machten.  Das geht dann anders oder nur PER Post.

Senden Sie uns keine Anlagen oder Links,
erst wenn wir etwas dazu wünschen.

Wir können oder werden erst, nachdem die Fälle mit einer 2-3 seitigen (DinA 4.) Chronologie in Steno-Form bei uns eintreffen / Sie sich vorgestellt haben, danach entscheiden was wir machen.

 Vereins- Bedingung:

# Daher, wenn Sie uns wie beschrieben, 2-3 Seiten Chronik zum Fall persönlich zustellen und dies auch unterschreiben,
daß dies der vollen Wahrheit entspricht,
nichts wichtiges verdreht oder weggelassen wurde,
dann werden wir entscheiden,
ob wir Sie als Mitglied aufnehmen / bzw. unterstützen können.

# Wir nehmen dann ihre  MITTEILUNG als Ihre (haftbare) Bestätigung an.

Uns erzählt man sehr viel, aber ob das auch stimmt,
das war leider nicht immer der Fall.

Wir haben zuviel negative Erfahrungen gemacht, um dass wir hier alles glauben können und unsere Energien für uns nicht bekannte Menschen selbtslos einzusetzen.
Letzte Erfahrungen undankbarer Personen, welche wir vor der Verwahrung, etc. geholfen haben,
gaben uns weiteren Anlass hier so handeln zu müßen.

Sehr wichtig:
Post/ Emails, ohne ihre genaue Adresse, (kein Postfach)
Tel.-Nr. und
vollständigen Namen wo Sie
am Wohnort gemeldet sind, genaue Adresse, (kein Postfach)
beantworten wir nicht mehr.

Email- Adressen wie xyvdar60281@xmail.oy gefallen uns nicht, das ist für uns unseriös.

Post/ Emails, über wen Sie sich in Anschreiben justiziell empören, müßen der vollen Wahrheit entsprechen. 
# Wir nehmen dann ihre  MITTEILUNG als Ihre (haftbare) Bestätigung an.

Senden Sie ihre Unterschriebenen Mitteilungen, Anfragen bitte an : Justiz-Opfer e.V. D-74722 Buchen, Deutschland,  Burghardtstraße 14,

Wir opfern ehrenamtlich schon zuviel Zeit für Andere; deshalb die Regeln.

Zudem kümmern wir uns ehrenamtlich um unseren Rechtsfrieden des Staates und wir müßen erst unseren Mitgliedern gegenüber behilflich sein.

Wir müßen uns selbst finanzieren, so werden Mitglieder und welche Mitglieder die hier fleißig an den Strukturen ´zu ändern mitarbeiten erst vorrangig berücksichtigt, denn wir wollen den Verein vorwärts bringen.

Wir erwarten deshalb Verständnis und Rücksicht.

Anders als hier beschrieben, bearbeiten wir keine Anfragen mehr.

Wir sind ein Verein und  wollen Strukturen was die Justiz angeht ändern und die schwarzen Schafe auch in der Justiz angehen / loswerden und WOLLEN Transparenz und Gerechtigkeit und keine derzeitige HEIMLICHE duale Justiz die Opferfeindlich, bürgerfeindlich ist und ihren rechtsfreien Raum und eigenen Gesetzauslegeung für Ihre Freunde & Vorteile nützt.

Wir denken dass Sie das Verstehen können.

Für den Verein: Mit freundlichen Grüßen,  Justiz-Opfer e.V.,

 ehrenamtlicher geschäftsführender Vorstand, Thomas Repp,

D-74722 Buchen, Deutschland,  Burghardtstraße 14,